Über das Blog

Die Gesellschaft zur Erforschung der Geschichte der Juden e.V. wurde 1987 ins Leben gerufen. Sie sieht ihre vordringliche Aufgabe darin, die Forschungen zur jüdischen Geschichte zu intensivieren. Dabei knüpft sie einerseits an die Tradition der bis in die dreißiger Jahre bestehenden »Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft des Judentums« an, betritt freilich insofern Neuland, als ihr auch zahlreiche nichtjüdische Mitglieder angehören. Neben der engen Zusammenarbeit von Gelehrten verschiedener Fachrichtungen besteht ein wesentliches Anliegen darin, die jüdische Geschichte auch als integralen Bestandteil der Gesamtgeschichte von der Antike bis zur Gegenwart zu betrachten. Die über 120 in- und ausländischen Mitglieder der GEGJ repräsentieren ein von der Geschichte über Germanistik bis zur Judaistik und Theologie reichendes Fächerspektrum. Seit 2013 veranstaltet die GEGJ alle drei Jahre ein Forum für Doktorandinnen und Doktoranden, in dessen Rahmen laufende Promotionsprojekte eingehend diskutiert werden. 2023 hat sie zum ersten Mal den “Alfred Haverkamp Förderpreis” verliehen.